Januar 31 2021

EU kündigte zuvor Lieferstopp anImpf-Streit: Mit zwei Telefonaten brachte Boris Johnson von der Leyen zum Einknicken

17:28:57
Am Freitag hatte die EU-Kommission angekündigt, 3,5 Millionen Impfstoffdosen nicht von Belgien nach Großbritannien exportieren zu wollen. Premierminister Boris Johnson reagierte empört und brachte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen schnell zu einem Rückzieher.

Lesen Sie weiter

Januar 31 2021

Corona: Mutation nachgewiesen! 15 Bewohner sterben bei Ausbruch in Altenheim

Top-News zur Corona-Pandemie am 31. Januar 2021

  • Covid-19-Hochrisikogebiet Portugal riegelt sich ab (13.53 Uhr)
  • Mutiertes Virus nachgewiesen: 15 Bewohner sterben bei Corona-Ausbruch in Altenheim (11.53 Uhr)
  • Perth verhängt Lockdown – wegen eines einzigen Corona-Falls (10.15 Uhr)
  • Altmaier hält Lockdown auch bei Inzidenz unter 50 für denkbar (07.06 Uhr)
  • RKI meldet 11.192 neue Corona-Infektionen am Morgen – 7-Inzidenz weiter unter 100 (06.58 Uhr)

Lesen Sie weiter

Januar 31 2021

Vor dem Bund-Länder-Treffen am MontagKlarheit, mehr Tempo, Verlässigkeit: Die Liste der Forderungen vor dem Impf-Gipfel ist lang

16:58:53
Ein Spitzentreffen von Bund und Ländern soll mehr Klarheit über Zeitpläne und verfügbare Impfstoffe im Kampf gegen das Coronavirus bringen. Die Erwartungen an den Gipfel sind hoch. Die Hoffnungen auf baldige Lockerungen der Corona-Auflagen eher nicht.

Lesen Sie weiter

Januar 31 2021

Deutsche trauen Astrazeneca-Impfstoff nicht – nur 36 Prozent wollen ihn spritzen lassen

Astrazeneca-Impfstoff in Italien nur bis 55 Jahre empfohlen

11.40 Uhr: Nach der Zulassung des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca durch die Europäische Arzneimittel-Agentur hat die italienische Behörde eine altersbeschränkte Verwendung des Mittels empfohlen. Obwohl die verfügbaren Daten eine geringere Wirksamkeit als die beiden bereits zugelassenen Impfstoffe zeigten, könne das Mittel die Impfkampagne in Italien stärken, teilte die Arzneimittel-Agentur Aifa mit.

Lesen Sie weiter

Januar 30 2021

Corona-News: 9856 Neuinfektionen – R-Wert entfernt sich wieder von Merkel-Wunsch – 575 Todesfälle

Bundesländer melden 9856 Neuinfektionen – R-Wert entfernt sich wieder von Merkel-Wunsch

21.57 Uhr: Die Gesundheitsämter der Länder haben am Samstag insgesamt 9856 neue Corona-Fälle gemeldet. Das sind knapp 4000 Neuinfektionen weniger als vor einer Woche. Hierbei sei erwähnt, dass Baden-Württemberg am heutigen Samstag keine Zahlen gemeldet hat. Die Zahl der Todesfälle in Deutschland stieg um 575 auf nun 56.871.

Der R-Wert ist in den vergangenen Tagen wieder deutlich angestiegen. Am Donnerstag lag er mit 0,77 noch nahe der von Merkel und den Experten ausgegebenen Wunschwert von 0,7. Nun liegt er mittlerweile bei 0,93. 100 Infizierte stecken demnach 93 weitere Menschen mit dem Coronavirus an.

Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 2.194.295, 56.871 Todesfälle

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

  • Baden-Württemberg: 291.754 (keine Angabe am Samstag), 7004 Todesfälle (keine Angabe am Samstag)
  • Bayern: 400.561 (+1895), 10.338 Todesfälle (+111)
  • Berlin: 119.797 (+291), 2264 Todesfälle (+29)
  • Brandenburg: 68.751 (+518), 2389 Todesfälle (+55)
  • Bremen: 15.933 (+87), 269 Todesfälle (+2)
  • Hamburg: 46.272 (+249), 1066 Todesfälle (+29)
  • Hessen: 170.883 (+923), 4786 Todesfälle (+53)
  • Mecklenburg-Vorpommern: 19.845 (+167), 48 Todesfälle (+5)
  • Niedersachsen: 141.634 (+1065), 3267 Todesfälle (+40)
  • Nordrhein-Westfalen: 483.407 (+2403), 10.714 Todesfälle (+120)
  • Rheinland-Pfalz: 92.609 (+226), 2513 Todesfälle (+10)
  • Saarland: 25.694 (+226), 749 Todesfälle (+4)
  • Sachsen: 179.742 (+579), 6276 Todesfälle (+29)
  • Sachsen-Anhalt: 52.026 (+383), 1751 Todesfälle (+22)
  • Schleswig-Holstein: 36.007 (+304), 877 Todesfälle (+24)
  • Thüringen: 64.921 (+540), 2163 Todesfälle (+42)

Gesamt (Stand 30.01.2021, 21.53 Uhr): 2.194.295 (+9856), 56.871 Todesfälle (+575)

Vortag (Stand: 29.01.2021, 20.55 Uhr): 2.184.439 (+13.171), 56.296 Todesfälle (+840)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien

Die Zahl der Genesenen liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei ca. 1.911.800 (+13.000). Die Zahl der aktiven Fälle liegt somit bei 225.624.

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl (4-Tage-R-Wert): 0,93 (Vortag: 0,85, Vorgestern: 0,77)

Zahl der Intensivbetten laut DIVI-Intensivregister, die von Covid-19-Patienten belegt werden: 4345 (Vergleich zum Vortag: -14)

Zahl der aktuell invasiv beatmeten Covid-19-Patienten: 2394 (Vergleich zum Vortag: -12)