Juli 28 2020

Corona: Schärfere Quarantäneregel für Reiserückkehrer in MV

Mecklenburg-Vorpommern verschärft die Quarantäneregelung für Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten.

Um die häusliche Quarantäne zu verkürzen, ist künftig ein zweiter negativer Test notwendig. Erst wenn zwei Tests negativ seien, könne die Quarantäne beendet werden, kündigten Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Schwerin an.

Land übernimmt vorläufig Kosten für Tests

Die verschärfte Quarantäneregelung soll den Angaben zufolge von diesem Donnerstag an gelten. Bei einer Rückkehr aus einem solchen Risikogebiet soll demnach nach der Einreise zunächst ein erster Test genommen werden und nach fünf bis sieben Tagen dann ein zweiter, hieß es weiter. Das Land will bei den Kosten für die Tests in Vorleistung gehen. Schwesig betonte, dass die Corona-Pandemie weiterhin gefährlich bleibe, dies würden die jüngsten Ausbrüche im Land zeigen.

Stand: 28.07.2020 14:07 Uhr  – NDR 1 Radio MV


Copyright 2020

VeröffentlichtJuli 28, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.