Juli 29 2020

Westmecklenburg: Corona-Ausbruch nach Familienfeier

In Westmecklenburg ist es zu einem lokalen Coronavirus-Ausbruch gekommen.

Mit einem Abstrichstäbchen nimmt ein Mitarbeiter eine Proben im Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Soziales (LAGuS) und des Gesundheitsministeriums sind zusätzlich zu einem bereits am Dienstag bekannt gewordenen Fall im Landkreis Ludwigslust-Parchim neun weitere Covid-19-Fälle bestätigt worden, ein weiterer in Schwerin. Eine Person müsse im Krankenhaus behandelt werden, hieß es.

35 Personen nahmen an Feier teil

Die Fälle stehen laut den Behörden in einem „epidemiologischen Zusammenhang“. Auslöser für die Infektionen war nach Informationen von NDR 1 Radio MV offenbar eine Familienfeier in einem Ort in der Nähe von Hagenow, an der insgesamt rund 35 Personen teilgenommen haben sollen. Die Infizierten seien außerdem beruflich und in der Freizeit aktiv, hieß es weiter.

Zahl der Kontaktpersonen könnte noch steigen

Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit Informationen über die Kontaktpersonen. Bislang wurden mehr als 100 identifiziert. Diese wurden bereits oder werden nun getestet, wie die Amtsärztin des Landkreises sagte. Zudem werde entschieden, wer von ihnen in Quarantäne müsse. Gleichzeitig werde nach weiteren Kontaktpersonen gesucht. Ein Sprecher des Landkreises geht davon aus, dass sich die Zahl der Kontaktpersonen und damit auch der Tests noch erhöhen wird. Die zehn Neuinfektionen kamen durch Testungen ans Licht, die nach dem am gestrigen Dienstag im Landkreis gemeldeten Infektionsfall veranlasst worden waren.

Landrat: Wenn wir nicht aufpassen, steigen die Zahlen

Ludwigslust-Parchims Landrat Stefan Sternberg (SPD) appellierte an die Einwohner des Kreises, auf die Abstandsregelungen sowie das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes zu achten. Wer sich krank fühle, solle keine Feierlichkeiten besuchen. „Diese Situation zeigt uns einmal mehr, dass die Corona-Pandemie noch nicht vorbei ist. Es ist weiterhin eine ernst zu nehmende Lage. Wenn wir jetzt nicht aufpassen, haben wir rasant steigende Zahlen“, teilte Sternberg auf der Homepage des Kreises mit.

Stand: 29.07.2020 18:48 Uhr  – NDR 1 Radio MV


Copyright 2020

VeröffentlichtJuli 29, 2020 von admin in Kategorie "Kultur & Soziales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.