August 3 2020

Maskenpflicht an Schulen soll auch in MV kommen

An den weiterführenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern soll noch in dieser Woche eine Maskenpflicht eingeführt werden. Wie Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) dem NDR Nordmagazin sagte, wird das Kabinett am Dienstag darüber entscheiden.

Die Maskenpflicht soll an allen Schulen gelten, außer an den Grundschulen. Das heißt, Schüler ab der fünften Klasse müssen künftig auf dem gesamten Schulgelände einen Mund-Nasen-Schutz tragen. In den Klassenräumen müssen keine Masken getragen werden, wenn Unterricht stattfindet.

Eltern- und Schülervertreter begrüßen Vorschlag

Martin will „auf Nummer sicher“ gehen, wie sie mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen sagte. Gesundheitsexperten hätten jetzt zu einer Maskenpflicht an Schulen geraten. Dies sei bislang nicht der Fall gewesen. Der Landesschülerrat, der Landeselternrat und auch die Lehrergewerkschaft GEW in Mecklenburg-Vorpommern begrüßten den Vorstoß. Der Landeselternrat machte noch einmal auf ein anderes Problem aufmerksam. Der Vorsitzende Kay Czerwinski kritisierte, dass Schüler nach wie vor in Schulbusse einsteigen müssen, in denen sie dicht gedrängt nebeneinanderstehen oder -sitzen und das Infektionsrisiko groß sei.

MV: Martin für Maskenpflicht in Schulen

NDR Info – 03.08.2020 14:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Bettina Martin will eine Maskenpflicht außerhalb der Klassenräume auf dem Schulgelände einführen. Dienstag soll darüber beraten werden.

Kritik von der Landtagsopposition

Die Landtags-Opposition kritisierte die Bildungsministerin. Die AfD hält die geplante Maskenpflicht an den Schulen für übertrieben. „Die Infektionszahlen in unserem Bundesland sind extrem niedrig“, sagte Fraktionschef Nikolaus Kramer. Einschränkungen müssten immer verhältnismäßig ausfallen. Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Landtag, Simone Oldenburg, warf Martin einen „planlosen Zickzackkurs“ vor, mit dem sie Schüler, Eltern und Lehrer verunsichere und die Gesundheit der Bevölkerung gefährde, wenn die Schule zum Hotspot werde. „Eine Maskenpflicht in Schulgebäuden hätte längst vor dem Beginn des neuen Schuljahres festgelegt und Bestandteil des Hygieneplanes werden müssen“, meinte Oldenburg.

NRW mit den strengsten Regeln

Auch Nordrhein-Westfalen führt eine Maskenpflicht an Schulen ein – an weiterführenden und berufsbildenden Schulen auch im Unterricht. Damit gibt das einwohnerstärkste Bundesland in diesem Bereich nun die strengsten Regeln vor. Nachdem Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sich am Wochenende für eine Maskenpflicht ausgesprochen hatte, ist die Debatte in mehreren Ländern in vollem Gange. Auch Berlin, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg haben – zum Teil bereits zuvor – angekündigt, im Kampf gegen das Coronavirus eine Maskenpflicht in Schulgebäuden einzuführen.

Stand: 03.08.2020 17:33 Uhr  – NDR 1 Radio MV


Copyright 2020

VeröffentlichtAugust 3, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie", "Kultur & Soziales", "Schule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.