August 12 2020

Positiver Corona-Test bei Kind in Graal-Müritz möglicherweise falsch

Der positive Corona-Test eines Schülers in Graal-Müritz (Landkreis Rostock) könnte möglicherweise fehlerhaft sein. Er hatte in der vergangenen Woche zur Schließung der Ostsee-Grundschule geführt.

Grundschule Graal-Müritz © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Probe des Kindes verunreinigt

Das Gesundheitsamt des Landkreises Rostock gehe dem begründeten Verdacht eines fehlerhaften Covid-19-Tests nach, heißt es vom Pressesprecher des Landkreises. Die Ermittlungen dazu würden allerdings noch laufen. Fest stehe, dass die Originalprobe des Kindes verunreinigt sei. Das hätten Rechtsmediziner festgestellt. In der selben Praxis wurde am gleichen Tag eine weitere Person positiv auf Corona getestet. Ob hier ein Zusammenhang besteht, müsste jetzt geklärt werden, so der Sprecher. Drei Tests, die im Nachhinein bei dem Schulkind gemacht wurden, seien jedenfalls negativ gewesen und hätten somit die zunächst festgestellte Infektion nicht bestätigt.

Bis Donnerstag sollen die Ermitlungen abgeschlossen sein.



Copyright 2020

VeröffentlichtAugust 12, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.