August 16 2020

Corona 16.08.2020: Eine Neuinfektion in MV, 973 Fälle insgesamt

In Mecklenburg-Vorpommern ist von Sonnabendnachmittag bis Sonntagnachmittag eine Corona-Neuinfektionen gemeldet worden (Stand: 16.08./14:58 Uhr).

In Mecklenburg-Vorpommern ist von Sonnabendnachmittag bis Sonntagnachmittag eine Corona-Neuinfektionen gemeldet worden (Stand: 16.08./14:58 Uhr). Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mit. Insgesamt wurden im Nordosten bisher 973 Infektionen festgestellt. Die ersten Fälle waren in Mecklenburg-Vorpommern Anfang März aufgetreten.

Corona: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter

14.08.2020 14:00 Uhr

Mit der Rückkehr zum Alltag steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen. Am stärksten betroffen sind die Jüngeren. Anja Martini mit einer Einordnung der Lage.

Bundesweit niedrigste Fallzahlen in MV

Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 877 (+14) der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Insgesamt gab es bislang 20 Todesfälle im Nordosten. Im Vergleich zu anderen Bundesländern hat der Nordosten mit Abstand die niedrigsten Fallzahlen. Landesweit müssen oder mussten den Angaben zufolge 132 (+0) Menschen in Kliniken behandelt werden, 22 (+0) von ihnen auf Intensivstationen.

Die meisten Fälle in Vorpommern-Greifswald

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es im Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 162 (+0) Fällen. Danach folgen der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 140 (+0), der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit 137 (+0) und die Hansestadt Rostock mit 134 (+1). In der Landeshauptstadt Schwerin sind es 119 (+0), in Vorpommern-Rügen 101 (+0) Fälle und im Kreis Nordwestmecklenburg 97 (+0). Die wenigsten Fälle, nämlich 83 (+0), wurden bislang im Landkreis Rostock registriert.

Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mit. Insgesamt wurden im Nordosten bisher 973 Infektionen festgestellt. Die ersten Fälle waren in Mecklenburg-Vorpommern Anfang März aufgetreten.

Bundesweit niedrigste Fallzahlen in MV

Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 877 (+14) der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Insgesamt gab es bislang 20 Todesfälle im Nordosten. Im Vergleich zu anderen Bundesländern hat der Nordosten mit Abstand die niedrigsten Fallzahlen. Landesweit müssen oder mussten den Angaben zufolge 132 (+0) Menschen in Kliniken behandelt werden, 22 (+0) von ihnen auf Intensivstationen.

Die meisten Fälle in Vorpommern-Greifswald

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es im Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 162 (+0) Fällen. Danach folgen der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 140 (+0), der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit 137 (+0) und die Hansestadt Rostock mit 134 (+1). In der Landeshauptstadt Schwerin sind es 119 (+0), in Vorpommern-Rügen 101 (+0) Fälle und im Kreis Nordwestmecklenburg 97 (+0). Die wenigsten Fälle, nämlich 83 (+0), wurden bislang im Landkreis Rostock registriert.

Stand: 16.08.2020 15:31 Uhr  – NDR 1 Radio MV


Copyright 2020

VeröffentlichtAugust 16, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.