September 1 2021

Kurzmeldungen aus MV

Die Kunsthalle Rostock bekommt Werke im Wert von 3,24 Millionen Euro.

Ein privater Sammler aus dem Ruhrgebiet habe dem Museum vier Objekte von Günther Uecker als Dauerleihgabe angeboten und die Kunsthalle habe mit großer Freude zugesagt, weil die Stücke die Sammlung bereicherten, sagte Kunsthallenchef Uwe Neumann. Die Werke würden in den nächsten Wochen in Rostock erwartet und dann im neuen Schaudepot der Kunsthalle ausgestellt. | 01.09.2021 19:20

Der mit 2.000 Euro dotierte Fritz-Reuter-Literaturpreis 2021 geht an Edeltraud Richter aus Schönfeld/Trittelwitz bei Demmin (Mecklenburgische Seenplatte). Sie werde für ihr 2019 erschienenes Buch „Plietschen Kram: Plattdüütsche Gedichte un Geschichten ut uns Dag'“ ausgezeichnet, teilte das Fritz-Reuter-Literaturmuseum in Stavenhagen mit. Richter verstehe es, in ernsten und lustigen Geschichten Menschen mit allen Freuden und Sorgen des alltäglichen Lebens zu beschreiben – oft mit einem Augenzwinkern. Den Preis vergeben das Museum, die Reuterstadt Stavenhagen und eine Bank seit 1999. | 01.09.2021 19:06

Bei einem Verkehrsunfall auf der A24 zwischen den Anschlussstellen Suckow und Parchim sind vier Personen schwer verletzt worden. Ein 34-jähriger Autofahrer wurde laut Polizei mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, auch die anderen Verunglückten kamen in Krankenhäuser.Bei dem Unfall waren aus noch ungeklärter Ursache am frühen Nachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Die A24 wurde in Fahrtrichtung Hamburg für rund zwei Stunden voll gesperrt. | 01.09.2021 16:23

Die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern bekommen auch in diesem Jahr einen Ausgleich für Corona-bedingte Ausfälle bei der Gewerbesteuer. Das Land stellt dafür 67 Millionen Euro zur Verfügung, wie das Innenministerium am Mittwoch mitteilte. 374 Städte und Gemeinden sollen eine Zuweisung erhalten. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Kommunen in MV den Angaben zufolge 120 Millionen Euro erhalten, um Ausfälle bei der Gewerbesteuer aufzufangen. | 01.09.2021 15:50

In der Innenstadt Neubrandenburgs könnte bald ein neues Hotel entstehen. Es gibt sowohl einen Investor als auch einen Betreiber. Bauherr wird eine in Berlin ansässige Vermögensverwaltungs-Gesellschaft (SMAP) sein, die uunter anderem schon ein Hotel in Warnemünde und mehrere Steigenberger-Hotels gebaut hat. Neubrandenburg hatte seine stadteigene Wohnungsgesellschaft beauftragt, Investoren für das Projekt zu finden, nachdem der Unternehmer Günther Weber das Vorhaben aufgegeben hatte. Entstehen soll das 3- bis 4-Sterne-Hotel mit Tagungsräumen in unmittelbarer Nähe der historischen Stadtmauer. Baubeginn könnte in einem Jahr sein. Geplant ist eine Investition von rund 14 Millionen Euro. Mit dem Namen „Markgrafenhof“ soll das Hotel vor allem Geschäftsleute ansprechen. | 01.09.2021 14:07

56 Meter ist er hoch und prägt schon jetzt im Rostocker Stadteil Marienehe die Skyline: der neue Wärmespeicher der Stadtwerke. Er soll grüne Energie in die Hansestadt bringen. Heute war Richtfest auf einer der größten Baustellen Rostocks. Der Innenraum wurde zum Richtfest illuminiert. Dort, wo bald 45 Millionen Liter Heißwasser eingefüllt werden, fand eine kleine Licht- und Lasershow statt. Damit dieses Riesenbauwerk sicher steht, wurden 151 Meter lange Bohrpfähle für das Fundament gesetzt, jeder steckt fast 40 Meter tief im Boden. Seit Jahren laufen die Planungen für das 20 Millionen Euro teure Projekt zum Ausbau der alternativen Fernwärmeversorgung von Rostock. Ende des Jahres soll der Wärmespeicher in Betrieb genommen werden. | 01.09.2021 14:03

Das Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) feiert heute sein zehnjähriges Bestehen. Die Initiative hilft Migranten, entsprechend ihrer Qualifikation einen Beruf zu finden. Das Netzwerk hilft Migranten dabei festzustellen, ob deren Studium aus den Heimatländern wie etwa Syrien auch in Deutschland anerkannt wird. Das Netzwerk hilft auch bei der Nachqualifizierung und gibt spezielle Deutschkurse. An vier festen und 21 mobilen Standorten berät das Netzwerk. So konnten in den vergangenen Jahren rund 10.000 Zugewanderte beraten werden. Darüber hinaus bietet das IQ-Netzwerk interkulturelle Schulungen für Mitarbeiter von Jobcentern, Verwaltung oder Unternehmen, um Verständigung und Verständnis füreinander zu fördern. Koordiniert wird das IQ Netzwerk MV vom Rostocker Verein migra. | 01.09.2021 13:59

In Stralsund haben die Bauarbeiten zur Erneuerung der Hafeninsel begonnen. In den kommenden Jahren soll dort unter anderem die längste Treppenanlage der Stadt am Wasser entstehen. Neben der Uferkante es Hansakais werden auch die Freiflächen der nördlichen Hafeninsel erneuert. Vor dem Ozeaneum werden Treppen zum Sund hinunter gebaut. Auch eine Sitz- und Liegewiese ist geplant. Die Bauarbeiten dauern laut Stadtverwaltung einige Jahre. Das Projekt kostet 14 Millionen Euro, der größte Teil davon stammt vom Bund und aus Mitteln der Städtebauförderung des Landes. | 01.09.2021 13:53

Die Schleuse Diemitz in Mirow an der Müritz-Havel-Wasserstraße (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) ist nach einer Ölhavarie wieder geöffnet. Das teilte die Wasserschutzpolizei mit. Den Angaben zufolge musste die Schleuse am Dienstagnachmittag geschlossen werden, nachdem bei einem Hausboot in der Schleuse ölhaltige Flüssigkeit ausgetreten war. Da das Öl-Dieselgemisch in der Schleusenkammer ausgetreten war, konnte der Film schnell beseitigt werden. Aufgrund der Schließung staute es sich auf der Wasserstraße. | 01.09.2021 10:03

Von Sonntag bis voraussichtlich Mitte Oktober wird es zwischen Rostock und Gehlsdorf keine Fährverbindung geben. Grund dafür seien Bauverzögerungen an den Anlegern der neuen Solarfähre. Die seit 23 Jahren von Antaris betriebene Fähre ist bereits verkauft worden, hätte aber im September wegen Klassifizierungs- und Instandsetzungsarbeiten ohnehin nicht fahren können. | 01.09.2021 08:36

Auf der B105 zwischen Stralsund und Ribnitz-Damgarten ist es zu einem Unfall gekommen bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. Die 77 Jahre alte Fahrzeugführerin aus Bayern habe nach eigenen Angaben wegen Müdigkeit die Kontrolle über ihr Auto verloren. Kurz vor der Abfahrt Altenwillershagen (Kreis Vorpommern-Rügen) ist sie in der Folge von der Fahrbahn abgekommen. Die Frau und ihr 80-jähriger Beifahrer wurden dabei schwer verletzt. | 01.09.2021 05:01



Copyright 2020

VeröffentlichtSeptember 1, 2021 von admin in Kategorie "Aktuelle Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.