Oktober 16 2020

Gericht entscheidet nächste Woche über Reisebeschränkungen in MV

Stand: 16.10.2020 15:31 Uhr

Im Streit um die Quarantänevorschriften in MV entscheidet das Oberverwaltungsgericht erst in der kommenden Woche, ob die Beschränkungen für Reisende aus Corona-Hotspots rechtens ist.

Damit legte das Gericht nach eigenen Angaben den Termin für einen Richhterspruch fest, der bereits heute erwartet worden war. Unter anderem zwei Hotels haben Klage eingereicht, um die Corona-Regel für Urlauber aus sogenannten Corona-Hotspots zu kippen. Unterstützt werden sie vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga). Der geht damit auf Distanz zur Landesregierung. Thilo Naumann vom Hotel „Admiral“ in Bansin zum Beispiel kritisiert, dass laut Landesverordnung Urlauber aus Corona-Hotspots wie Berlin bei Anreise einen negativen Corona-Test vorlegen müssen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Sie müssen trotzdem nach der Anreise für 14 Tage in Quarantäne. Die Zeit kann verkürzt werden, wenn nach fünf bis sieben Tagen ein zweiter negativer Test vorliegt.



Copyright 2020

VeröffentlichtOktober 16, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie", "Kultur & Soziales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.