Oktober 23 2020

Corona in MV: LaGuS aktualisiert Zahlen – 111 Neuinfektionen

Stand: 23.10.2020 12:00 Uhr

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist am Donnerstag um 111 gestiegen. Das meldete das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) am Freitagvormittag nach.

Die Nachmeldung durch das LaGuS war nötig, weil es am Donnerstag Probleme bei der Übermittlung der Zahlen gab. Aufgrund eines technischen Fehlers wurden für die Landkreise Vorpommern-Greifswald und Mecklenburgische Seenplatte keine Neuinfektionen im täglichen Bericht angegeben, wie LaGuS-Sprecherin Anja Neutzling sagte.

Gesamtzahl steigt auf 1.997

Mit der Aktualisierung stieg die Zahl der seit März registrierten Infektionen auf 1.997. Die ersten Fälle waren in Mecklenburg-Vorpommern Anfang März aufgetreten. Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 1.379 (+29) der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Zuletzt war im Kreis Vorpommern-Greifswald ein 66 Jahre alter Covid19-Patient mit chronischen Vorerkrankungen gestorben. Seitdem liegt die Zahl der Todesfälle im Nordosten bei 21. Im Vergleich zu anderen Bundesländern hat Mecklenburg-Vorpommern weiter mit Abstand die niedrigsten Fallzahlen. Landesweit müssen oder mussten den Angaben zufolge 201 (+8) Menschen in Kliniken behandelt werden, 30 (+2) von ihnen auf Intensivstationen.

Die meisten Fälle weiterhin an der Seenplatte

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es laut LaGuS-Angaben nach wie vor im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit bislang 391 (+23) Fällen, obwohl dem Amt keine neuen Infektionen gemeldet wurden. „Inoffizell“ liegt der Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 311 (+28) Infektionen auf Platz zwei. Danach folgen der Kreis Ludwigslust-Parchim mit 289 (+9) und die Hansestadt Rostock mit 287 (+10) Infektionen. Im Kreis Vorpommern-Rügen wurden bislang 201 (+8) und im Landkreis Rostock 186 (+28) Infektionen registriert. Im Landkreis Nordwestmecklenburg sind es 183 (+3) Infektionen. Die wenigsten Infektionen – nämlich 149 (+2) – gibt es in der Landeshauptstadt Schwerin.

Die Inzidenzwerte für die Landkreise werden zusammen mit den tagesaktuellen Zahlen am Freitagnachmittag im Corona-Tagesbericht des Landesamtes gemeldet.



Copyright 2020

VeröffentlichtOktober 23, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.