Oktober 25 2020

Corona: Zwei Landkreise in MV überschreiten ersten Warnwert

Stand: 25.10.2020 18:39 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern liegen jetzt zwei Landkreise über dem kritischen Wochenwert von 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner. Die zuständigen Behörden beraten am Montag über weitere Maßnahmen.

Im Landkreis Rostock sind es jetzt 40 und im Kreis Vorpommern-Greifswald 37,6 Infizierte pro 100.000 Einwohner bezogen auf die vergangenen sieben Tagen. Montagfrüh wollen die Verwaltungsstäbe beider Kreise sich jeweils beraten, um die sich zuspitzende Lage neu zu bewerten. Dann soll auch die Auswertung der Corona-Tests am John Brinckmann Gymnasium in Güstrow abgeschlossen sein, so Kreissprecher Michael Fengler. Dort hatten sich nach neuen Angaben 29 Schüler und vier Lehrer mit dem Corona-Virus angesteckt. Für alle Schüler, Lehrkräfte und Beschäftigte an der Schule hat das Gesundheitsamt – je nach Infektionsrisiko – entweder Quarantäne oder reduzierten Kontakt bis zum 3. November angeordnet. Diese Maßnahmen sollen auch bestehen bleiben, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt.

Weitere Ermittlungen nach Geburtstagsfeier

Außerdem dauern die Untersuchungen des Gesundheitsamtes nach einer privaten, großen Geburtstagsfeier vor gut einer Woche an. Dort hatten 95 Menschen zusammen gefeiert. Mindestens 13 von ihnen wurden bis Sonntagnachmittag positiv auf das Corona-Virus getestet, neun von ihnen sind Schüler an der betroffenen Schule in Güstrow. Durch die beiden Vorfälle steigt der Inzidenzwert für den Bereich der Stadt Güstrow und das Amt Güstrow-Land auf 91,1 (Stand: 25. Oktober). Für den gesamten Landkreis Rostock stieg der Wert auf 40. Schon seit Freitag gelten für den Raum Güstrow verschärfte Hygienemaßnahmen.



Copyright 2020

VeröffentlichtOktober 25, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.