Oktober 25 2020

Merkel frustriert in interner Schalte: „So kann es nicht weitergehen“ – Bundesländer melden 9469 Neuinfektionen

Das Coronavirus wütet weiter. Auch in Deutschland schießen die Corona-Zahlen in die Höhe. Spanien erklärt derweil erneut den Gesundheitsnotstand.

Topmeldungen zum Coronavirus

  • Merkel frustriert in interner Schalte: „So kann es nicht weitergehen“ (19.20 Uhr)
  • Stabschef im Weißen Haus: „Wir werden die Pandemie nicht unter Kontrolle bringen“ (16.47 Uhr)
  • Berliner Demo gegen Corona-Maßnahmen beendet (16.03 Uhr)
  • Infizierte Ärzte müssen in Belgien weiterarbeiten (15.35 Uhr)

Stand Sonntag: 9469 Neuinfektionen in Deutschland

20.49 Uhr: In Deutschland haben sich bislang 431.903 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, wie aus den Daten der Landesgesundheits- und Sozialministerien hervorgeht. Zwei Bundesländer meldeten am Samstag jedoch keine neuen Zahlen, also dürfte die tatsächliche Zahl der Neuinfektionen höher liegen. Insgesamt meldeten 14 Bundesländer 9469 Neuinfektionen – am Samstag wurden in allen 16 Bundesländern 12.622 neue Fälle gezählt. Besonders drastisch stiegen die Fallzahlen erneut in NRW (+3141) und Bayern (+1581).

Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 431.903, 10.032 Todesfälle

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

  • Baden-Württemberg: 69.580 (+1118), 1972 Todesfälle (+2)
  • Bayern: 90.194 (+1581), 2740 Todesfälle (+1)
  • Berlin: 26.093 (+304), 250 Todesfälle (+1)
  • Brandenburg: 6772 (+157), 190 Todesfälle (+3)
  • Bremen: 4409 (+63), 64 Todesfälle (+0)
  • Hamburg: 11.513 (+168), 241 Todesfälle (+0)
  • Hessen: 32.227 (+1099), 609 Todesfälle (+2)
  • Mecklenburg-Vorpommern: 2176 (+33), 21 Todesfälle (+0)
  • Niedersachsen: 30.459 (+836), 731 Todesfälle (+3)
  • Nordrhein-Westfalen: 107.754 (+3141), 2017 Todesfälle (+9)
  • Rheinland-Pfalz: 16.536 (+431), 268 Todesfälle (+0)
  • Saarland: 5568 (+131), 179 Todesfälle (+1)
  • Sachsen*: 12.395 (+0), 272 Todesfälle (+0) (*keine neuen Zahlen gemeldet)
  • Sachsen-Anhalt*: 3763 (+0), 73 Todesfälle (+0) (*keine neuen Zahlen gemeldet)
  • Schleswig-Holstein: 6662 (+142), 164 Todesfälle (+0)
  • Thüringen: 5802 (+265), 202 Todesfälle (+0)

Gesamt (Stand 25.10., 20.30 Uhr): 431.903 (10.032 Todesfälle)

Vortag (Stand 24.10., 20.30 Uhr): 422.444 (9971 Todesfälle)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien.

Die Zahl der Genesenen liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei rund 317.100

Die Zahl der aktiven Fälle liegt damit bei: 102.049 (Vortag: 98.373 )

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl (Stand 25.10.): 1,45 (Vortag: 1,36 )

Zahl der Intensivbetten laut DIVI-Intensivregister, die von Covid-19-Patienten belegt werden: 1296 (+93)

Zahl der aktuell invasiv beatmeten Covid-19-Patienten: 578 (+45)

Seit Beginn der Pandemie sind 10.032 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Erkrankung gestorben. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) sind 317.100 Menschen inzwischen wieder genesen. Somit liegt die Zahl der aktiven Fälle bei 102.049 (Vortag: 98.373). Der R-Wert stieg am Samstag erneut, von 1,36 auf 1,45. Auch die Zahl der Covid-Patienten, die intensiv behandelt werden müssen, ist erneut gestiegen. Aktuell liegt sie bei 1296 (+93 im Vergleich zum Vortag). 578 davon werden invasiv beatmet.

Merkel frustriert in interner Schalte: „So kann es nicht weitergehen“

19.20 Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll sich in einer internen Schaltkonferenz mit den CDU-Fraktionschefs am Sonntagabend frustriert und besorgt gezeigt haben. „Es stehen uns sehr, sehr schwere Monate bevor“, zitiert die „Bild“-Zeitung aus dem vertraulichen Gespräch.

Im Hinblick auf die nächste Konferenz mit den Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer am kommenden Freitag habe die Kanzlerin „kein gutes Gefühl. So kann es nicht weitergehen.“ Das Coronavirus sei eine „Heimsuchung“ und ein „Unheil“, das sich niemand habe vorstellen können.

Bei der Ursache für den raschen Anstieg der Neuinfektionen habe Merkel laut „Bild“ eine Haupt-Ursache ausgemacht: „Es ist passiert durch die Urlaubsreisen.“ Davor habe sie gewarnt. Am Wochenende hatte Merkel die Bevölkerung erneut dazu aufgerufen, auf Reisen und Kontakte zu verzichten. „Das Gebot der Stunde heißt für uns alle: Kontakte reduzieren. Viel weniger Menschen treffen“, sagte sie in ihrem am Samstag veröffentlichten Videopodcast.

18.18 Uhr: Nach Angaben einer Polizeisprecherin ist eine weitere Demonstration, mit der in Berlin gegen die Corona-Politik protestiert werden sollte, kurzfristig abgesagt worden. Der Veranstalter habe die Demonstration am Großen Stern gegen 17.00 Uhr telefonisch abgesagt, sagte die Sprecherin am Sonntagabend.

Ursprünglich waren zu der Kundgebung rund 10.000 Teilnehmer angemeldet worden. Die Veranstalter waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Mittags hatten bereits Demonstranten am Alexanderplatz und auf der Karl-Marx-Allee gegen die politischen Entscheidungen in der Pandemie protestiert.

Erstmals mehr als 20.000 Coronavirus-Neuinfektionen in Italien

17.54 Uhr: In Italien hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages erstmals die Marke von 20.000 überschritten. Wie die Behörden am Sonntag mitteilten, wurden 21.273 neue Corona-Fälle registriert. Seit Beginn der Pandemie gab es in dem Mittelmeerland damit 525.782 bestätigte Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stieg am Sonntag um 128 auf 37.338.



Copyright 2020

VeröffentlichtOktober 25, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.