Mai 4 2020

Corona: Drei neue Infektionen in MV, ein weiterer Todesfall

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus erneut nur geringfügig erhöht. Bis Montag (4. Mai, Stand 17 Uhr) stieg die Zahl der insgesamt im Nordosten registrierten Fälle auf 702.

Es wurden drei neue Infektionen registriert. Außerdem gibt es einen weiteren Todesfall. Aus dem Pflegeheim Tutow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sei ein weiterer Bewohner verstorben. Das teilten das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommern und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mit. Die ersten Fälle waren Anfang März aufgetreten.

17 Patienten auf Intensivstationen

Landesweit müssen oder mussten 99 Menschen den Angaben zufolge in Kliniken behandelt werden, 17 von ihnen auf Intensivstationen. Insgesamt gab es bislang 19 Todesfälle in Mecklenburg-Vorpommern. In den Laboren wurden bisher insgesamt mehr als 34.000 Corona-Tests analysiert.

Im Norden sind erneut recht wenig Neuinfektionen gemeldet worden: In Hamburg gab es neun mehr, in Niedersachsen 39, in Schleswig-Holstein 50 und in MV drei. Weitere News im Corona-Ticker. mehr

Rostock meldet wieder einen Infizierten

Die meisten Infizierten gibt es nach wie vor im Landkreis Vorpommern-Greifswald (135, +1). Danach folgen der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (111), die Stadt Schwerin (90) sowie die Landkreise Vorpommern-Rügen (79) und Nordwestmecklenburg (77). In der Hansestadt Rostock sind es 76 (+1), in Ludwigslust-Parchim 70 und im Landkreis Rostock 64 (+1).

Geschätzt 579 Personen genesen

Die Anzahl inzwischen genesener Personen ist nicht meldepflichtig und wird nicht statistisch erfasst. Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts sind in Mecklenburg-Vorpommern jedoch 579 Personen der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen.



Copyright 2020

VeröffentlichtMai 4, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie", "Covid-19 Aktuell