Mai 11 2020

Wirbel um Telefonat zwischen WHO und Chinas Staatschef

Corona-News – die Topmeldungen: Bericht: Stoppte Chinas Staatschef am Telefon die WHO-Warnung vor Corona?

TOP-NEWS: Bericht: Stoppte Chinas Staatschef am Telefon die WHO-Warnung vor Corona?

15.46 Uhr: Nach Erkenntnissen des Budesnachrichtendienstes (BND) soll China die Weltgesundheitsorganisation WHO auf höchster Ebene dazu angehalten haben, eine weltweite Warnung vor dem Coronavirus zu verzögern. Das berichtet der „Spiegel“.

Dem Bericht zufolge habe Chinas Staatschef XI Jinping bei einem Telefonat mit WHO-Generalsekretär Adhanom Ghebreyesus Informationen über Mensch-zu-Mensch-Übertragungen zurückgehalten, um die die Pandemiewarnung zu verschleppen. Der BND schätzt, dass durch die chinesische Informationspolitik vier bis sechs Wochen für die Bekämpfung des Virus verlorengegangen seien.

Die WHO bestreitet hingegen, dass es ein Telefonat zwischen Jinping und Ghebreyesus am 21. Januar gegeben habe. Ein Sprecher sagte dem „Spiegel“, dass die beiden „niemals per Telefon“ über die Corona-Pandemie gesprochen hätten.

Focus Online: Montag, 11.05.2020, 16:40



Copyright 2020

VeröffentlichtMai 11, 2020 von Thomas in Kategorie "Covid-19 Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.