Juni 23 2020

Corona 23.06.2020 : Zwei neue Infektionen in MV – 794 Fälle insgesamt

In Mecklenburg-Vorpommern sind bis Dienstag (Stand 14:45 Uhr) zwei neue Coronavirus-Infektionen gemeldet worden.

Insgesamt wurden im Nordosten bisher 794 Infektionen registriert, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mitteilte. Die ersten Fälle waren in Mecklenburg-Vorpommern Anfang März aufgetreten.

Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern hat die geltenden Kontakt-Beschränkungen bis zum 10. Juli verlängert – trotz sehr niedriger Neuinfektionszahlen.

117 Infizierte in Kliniken behandelt

Landesweit müssen oder mussten 117 Menschen den Angaben zufolge in Kliniken behandelt werden – 21 von ihnen auf Intensivstationen. Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 758 Personen der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Damit gelten 36 Personen in Mecklenburg-Vorpommern als derzeit infiziert. Insgesamt gab es bislang 20 Todesfälle im Nordosten.

Die meisten Fälle in Vorpommern-Greifswald

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es im Landkreis Vorpommern-Greifswald (139). Danach folgen der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 125, die Hansestadt Rostock mit 103 und die Stadt Schwerin mit 91. Im Kreis Vorpommern-Rügen sind es ebenfalls 91 (+1), in Ludwigslust-Parchim 90 (+1) und in Nordwestmecklenburg 79. Die wenigsten Fälle wurden bislang im Landkreis Rostock (76) registriert.

Stand: 23.06.2020 15:39 Uhr  – NDR 1 Radio MV


Copyright 2020

VeröffentlichtJuni 23, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie", "Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.