Juni 26 2020

Corona: Eine neue Infektion in MV – 798 Fälle insgesamt

In Mecklenburg-Vorpommern ist bis Freitag (Stand 14:56 Uhr) eine neue Coronavirus-Infektionen gemeldet worden. Insgesamt wurden im Nordosten bisher 798 Infektionen registriert, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mitteilte.

Für die meisten Urlauber aus deutschen Corona-Hotspots wie dem Kreis Gütersloh ist auch die Insel Helgoland künftig tabu. Hamburg will seine Regeln dazu in der kommenden Woche verschärfen.

117 Infizierte in Kliniken behandelt

Landesweit müssen oder mussten 117 Menschen den Angaben zufolge in Kliniken behandelt werden – 21 von ihnen auf Intensivstationen. Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 763 Personen der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Insgesamt gab es bislang 20 Todesfälle im Nordosten. Damit gelten 15 Personen in Mecklenburg-Vorpommern als derzeit infiziert.

Stand: 25.06.2020 16:38 Uhr  – NDR 1 Radio MV

Die meisten Fälle in Vorpommern-Greifswald

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es im Landkreis Vorpommern-Greifswald (139). Danach folgen der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 125, die Hansestadt Rostock mit 105 (+1) und die Stadt Schwerin mit 91. Im Kreis Vorpommern-Rügen sind es 92, in Ludwigslust-Parchim 90 und in Nordwestmecklenburg 80. Die wenigsten Fälle wurden bislang im Landkreis Rostock (76) registriert.



Copyright 2020

VeröffentlichtJuni 26, 2020 von admin in Kategorie "Corona-Pandemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.