Juli 3 2020

Bußgeldkatalog: Zahl der Fahrverbote in MV steigt

Seit der Novellierung der Straßenverkehrsordnung im April drohen deutlich mehr Autofahrern in Mecklenburg-Vorpommern Fahrverbote.

In der Mecklenburgischen Seenplatte hat sich laut Ordnungsamt des Kreises die Zahl der angedrohten Fahrverbote im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

Zahl der angedrohten Fahrverbote steigt rasant

Im Mai 2020 waren es in der Mecklenburgischen Seenplatte laut Ordnungsamt des Kreises mehr als 600 Kraftfahrer, die nach Verstößen mit einem vorläufigen Fahrverbot rechnen müssen. Im Mai des Vorjahres waren es nur rund 250 Fahrverbote. Allerdings ist derzeit noch unklar, wie viele der gut 600 Autofahrer ihre Papiere tatsächlich abgeben müssen. Denn laut Bundes-Verkehrsministerium ist der neue Bußgeldkatalog wegen eines Formfehlers ungültig.

Bundesverkehrsminister nimmt Verschärfung zurück

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat am Donnerstag die Länder aufgefordert, nur noch das alte Strafmaß anzuwenden. Das Saarland hat als erstes Bundesland bereits den neuen Bußgeldkatalog außer Kraft gesetzt.

Stand: 03.07.2020 06:23 Uhr  – NDR 1 Radio MV


Copyright 2020

VeröffentlichtJuli 3, 2020 von admin in Kategorie "Auto & Verkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.