Februar 20 2021

Vorpommern-Rügen – COVID-19 und Impfen

COVID-19 und Impfen

COVID-19 ist eine Erkrankung, die durch die Infektion mit SARS-CoV-2 auftreten kann. Der Krankheitsverlauf variiert hinsichtlich Symptomatik und Schwere. Eine Impfung gegen COVID-19 trägt sowohl zum individuellen Schutz als auch zur Eindämmung der Pandemie bei.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung zur COVID-19-Impfung veröffentlicht. Anhand des empfohlenen Stufenplans wurde die Coronavirus-Impfverordnung erlassen, in der geregelt wird, welche Personengruppen in welcher Reihenfolge geimpft werden.

Viele ausführliche Antworten auf Fragen zum Thema „COVID-19 und Impfen“ finden Sie

Wo wird geimpft?

In unserem Landkreis Vorpommern-Rügen wurde ein Impfzentrum in der Hansestadt Stralsund, Rostocker Chaussee 110 (SIC) eingerichtet. Dieses wird durch 4 mobile Impfteams unterstützt, welche am 27. Dezember 2020 mit den ersten Impfungen direkt in Pflegeheimen begonnen haben.

Zusätzlich zum bestehenden Angebot in Stralsund werden in Bergen auf Rügen, Ribnitz-Damgarten, Bad-Sülze und Grimmen Impfzentren entstehen. Ab dem 01. März 2021 sollen in den vier zusätzlichen Impfzentren die ersten Impfungen möglich sein. Aktuell wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die notwendigen Strukturen für das Impfen vor Ort bereitzustellen. Die mobilen Teams werden weiterhin im Einsatz bleiben.

Eine Impfung im Testzentrum ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvergabe durch die zentrale Vergabestelle möglich. Zur telefonischen Terminvereinbarung wird jeder Bürger persönlich per Brief eingeladen.

Wer wird wann geimpft?

Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 haben Personen,

1. die in der Bundesrepublik Deutschland in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert,

2. die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland haben,

3. Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland in medizinischen und ambulanten Einrichtungen behandelt, gepflegt oder betreut werden oder tätig sind, und

4. Personen, die im Auftrag einer der im Punkt 3 genannten Einrichtungen im Ausland tätig sind.

Es erfolgen 2 Impfungen innerhalb von 28 Tagen. Die Impfungen sind kostenlos. Es besteht keine Impfpflicht!

Ab dem 27. Dezember 2020 werden Personen in Senioren- und Pflegeheimen geimpft.

Ab dem 12. Januar 2021 werden Senioren ab 80 Jahren geimpft, die nicht in Pflegeeinrichtungen leben und ihren Hauptwohnsitz in MV haben. Diese Personen erhalten ab dem 7. Januar 2021 ein Einladungsschreiben, in dem das Prozedere der Terminvereinbarung beschrieben ist. Nur wer einen Brief erhält, kann telefonisch bei einem zentralen Callcenter einen Impftermin vereinbaren. Zweitwohnsitzbesitzer erhalten diesen Brief an ihrem Hauptwohnsitz.

Die weiteren Impfgruppen werden rechtzeitig persönlich informiert!

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung zur COVID-19-Impfung veröffentlicht. Anhand des empfohlenen Stufenplans wurde die Coronavirus-Impfverordnung erlassen, in der geregelt wird, welche Personengruppen in welcher Reihenfolge geimpft werden.

Viele ausführliche Antworten auf Fragen zum Thema „COVID-19 und Impfen“ finden Sie

Wo wird geimpft?

In unserem Landkreis Vorpommern-Rügen wurde ein Impfzentrum in der Hansestadt Stralsund, Rostocker Chaussee 110 (SIC) eingerichtet. Dieses wird durch 4 mobile Impfteams unterstützt, welche am 27. Dezember 2020 mit den ersten Impfungen direkt in Pflegeheimen begonnen haben.

Zusätzlich zum bestehenden Angebot in Stralsund werden in Bergen auf Rügen, Ribnitz-Damgarten, Bad-Sülze und Grimmen Impfzentren entstehen. Ab dem 01. März 2021 sollen in den vier zusätzlichen Impfzentren die ersten Impfungen möglich sein. Aktuell wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die notwendigen Strukturen für das Impfen vor Ort bereitzustellen. Die mobilen Teams werden weiterhin im Einsatz bleiben.


In Ribnitz-Damgarten wird ein Impfzentrum in der G.-A.- Demmlerstraße im Objekt der Begegnungsstätte eingerichtet.


Eine Impfung im Testzentrum ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvergabe durch die zentrale Vergabestelle möglich. Zur telefonischen Terminvereinbarung wird jeder Bürger persönlich per Brief eingeladen.

Wer wird wann geimpft?

Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 haben Personen,

1. die in der Bundesrepublik Deutschland in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert,

2. die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland haben,

3. Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland in medizinischen und ambulanten Einrichtungen behandelt, gepflegt oder betreut werden oder tätig sind, und

4. Personen, die im Auftrag einer der im Punkt 3 genannten Einrichtungen im Ausland tätig sind.

Es erfolgen 2 Impfungen innerhalb von 28 Tagen. Die Impfungen sind kostenlos. Es besteht keine Impfpflicht!

Ab dem 27. Dezember 2020 werden Personen in Senioren- und Pflegeheimen geimpft.

Ab dem 12. Januar 2021 werden Senioren ab 80 Jahren geimpft, die nicht in Pflegeeinrichtungen leben und ihren Hauptwohnsitz in MV haben. Diese Personen erhalten ab dem 7. Januar 2021 ein Einladungsschreiben, in dem das Prozedere der Terminvereinbarung beschrieben ist. Nur wer einen Brief erhält, kann telefonisch bei einem zentralen Callcenter einen Impftermin vereinbaren. Zweitwohnsitzbesitzer erhalten diesen Brief an ihrem Hauptwohnsitz.

Die weiteren Impfgruppen werden rechtzeitig persönlich informiert!

So bekommen Sie Ihren Impftermin – in der Theorie (Stand Januar/Februar 2021)

Zur Zeit sind in Mecklenburg-Vorpommern mobile Impfteams in Altenpflegeeinrichtungen und Krankhäusern unterwegs und impfen sowohl Bewohner als auch Mitarbeiter. Zukünftig soll in 12 Impfzentren geimpft werden. Impfberechtigte entsprechend der bundesweit benannten Prioritätengruppe erhalten zunächst eine schriftliche Benachrichtigung. Weitere Schritte sind noch in der Planung. Allgemeine Informationen finden Sie auf der Seite des Landesamtes für Gesundheit.

  • Ab wann finden Impfungen satt? Am 27. Dezember 2020 begannen die Impfungen in Alten- und Pflegeheimen sowie in Krankenhäusern durch mobile Impfteams. Die Teams werden bis Ende März 2021 tätig sein. Im Januar 2021 sollen die Impfzentrum ihre Arbeit aufnehmen. Ab 08. Januar erhalten die Personen mit der höchsten Priorität Informationspost vom Landesgesundheitsamt.
  • Wo wird geimpft? In zwölf Impfzentren, ein Zentrum je Landkreis und kreisfreier Stadt
  • Wann haben die Impfzentren geöffnet? Montags bis freitags sind die Zentren von 08:00 Uhr bis 20 Uhr, am Wochenende und an den Feiertagen von 09:00 bis 16:00 Uhr.
  • Wie kann ich einen Termin vereinbaren? Haben Sie eine schriftliche Impfbenachrichtigung vom Landesgesundheitsamt erhalten, vereinbaren Sie mit dem Impfzentrum einen Termin für Ihre Impfung. Die Kontaktdaten sind aktuell Tel. 0385 – 20271115 (Stand: 01/2021). Für das Telefonat benötigen Sie: Geburtsdatum, eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen, die Postleitzahl Ihres Wohnortes, Stift und Papier, um die Termine zu notieren.
  • Was müssen Sie zur Impfung mitbringen? Sie erhalten vor der Impfung Post mit Informationen zur Vorbereitung. Welche Unterlagen mitzubringen sind, steht im Schreiben. Vorab können Sie diese beiden Formulare schon ausdrucken und unterschreiben: Aufklärungsblatt und Impfeinwilligung. Diese müssen diese unterschrieben neben Ihrem Personalausweis, dem Einladungsschreiben und Ihrem Impfpass zum Impftermin mitnehmen.
  • Das Impfkonzept der Landesregierung gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über zahlreiche Fragen rund um das Thema Corona-Schutzimpfung in Mecklenburg-Vorpommern.
  • Wichtige Fragen zu dem Impftermin finden Sie Hier.

Corona-Impfterminrechner