Kurzmeldungen aus MV

Kurzmeldungen aus MV

August 31, 2021 Aus Von admin

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock und Mittelfeldspieler Manuel Farrona Pulido gehen getrennte Wege. Wie der Club mitteilte, wurde der bis zum Ende der Saison laufende Vertrag mit dem 28-jährigen Angreifer im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.

Ein neuer Verein wurde nicht bekannt. Farrona Pulido war im Sommer 2020 vom VfL Osnabrück zu den Mecklenburgern gekommen und hatte seitdem 26 Pflichtspiele für den FC Hansa absolviert. In der aktuellen Saison kam der Flügelstürmer bislang nicht zum Einsatz. | 31.08.2021 18:36

In Hagenow (Kreis Ludwigslust-Parchim) ist ein vierjähriger Junge aus einem Wohnungsfenster etwa zehn Meter tief gestürzt und dabei schwer verletzt worden.Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Montagabend in der Wohnung der Familie in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Junge auf das Fensterbrett geklettert und abgerutscht sein. Zu dem Zeitpunkt soll nur noch eine jüngere Schwester in dem Zimmer gewesen sein. Der Junge sei nicht mehr in Lebensgefahr, heißt es. | 31.08.2021 13:49

Mecklenburg-Vorpommerns dienstältester hauptamtlicher Bürgermeister hat heute seinen letzten Arbeitstag. Arno Karp hat 31 Jahre lang die Amtsgeschäfte im vorpommerschen Jarmen geleitet. Susann Moll berichtet. 1991 ist der CDU-Mann ins Jarmener Rathaus gewählt worden und konnte auch bei den vier darauffolgenden Wahlen überzeugen. Am Mittwoch übernimmt André Werner von den Freien Wählern die Leitung des Rathauses. Er konnte sich bei der Wahl im März mit 73 Prozent gegen einen Kandidaten von der CDU und einen Einzelbewerber durchsetzen. Der dienstälteste hauptamtliche Bürgermeister im Land ist übrigens von dann an Harald Jäschke aus Boizenburg. Er ist seit 1996 im Amt. Ende September hört allerdings auch er auf. | 31.08.2021 13:15

Kurz vor dem Ende der Transferperiode hat Fußball-Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock einen weiteren Spieler verpflichtet. Der 26 Jahre alte Defensivakteur Lukas Fröde wird vom Ligakonkurrenten Karlsruher SC bis zum Saisonende ausgeliehen.Fröde ist der zehnte Neuzugang der Rostocker. Das Transferfenster schließt heute Abend um 18 Uhr. | 31.08.2021 13:15

Die Staatsanwaltschaft Rostock ermittelt gegen den 27-Jährigen wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs. Er soll sich am Kind seiner Lebensgefährtin und am gemeinsamen Kind vergangen haben. Es handelt sich um einen Jungen und ein Mädchen im Kindergartenalter. Das sagte der zuständige Oberstaatsanwalt Nowack auf NDR-Nachfrage. Inzwischen ist Haftbefehl erlassen worden, der Mann sitzt in Untersuchungshaft. | 31.08.2021 11:44

Von heute an gibt es eine neue Fährverbindung zwischen Rostock und Stockholm. Betrieben wird die Linie „Hansa Destinations“ von der schwedischen Reederei Gotland AB. Zunächst sind wöchentlich drei Fahrten zwischen dem Rostocker Überseehafen und Nynäshamn bei Stockholm geplant. Das Fährschiff „MS Drotten“ kann bis zu 1400 Passagiere sowie PKW und LKW an Bord nehmen. Die Überfahrt zum Hafen der schwedischen Hauptstadt dauert der Reederei zufolge ca. 18 Stunden. Demnächst soll ein zweites Schiff zum Einsatz kommen, um die Linie täglich bedienen zu können. Dann soll im Wechsel auch noch Visby auf der Insel Gotland angelaufen werden. | 31.08.2021 07:00

Bei einem Autounfall auf der B109 in Richtung Anklam im Kreis Vorpommern-Greifswald sind vier Menschen schwer verletzt worden. Ein 35-Jähriger geriet mit seinem Wagen am Montagabend wegen Sekundenschlafs in den Gegenverkehr und krachte mit einem anderen Auto zusammen. Die Frau und ein Kleinkind im Wagen des Unfallverursachers wurden schwer verletzt. Der 27-jährige Fahrer des anderen Autos zog sich ebenso schwere Verletzungen zu. Laut Polizei entstand ein Schaden von etwa 20 000 Euro. Nach dem Unfall war die Straße mehrere Stunden gesperrt. | 31.08.2021 06:30

Die Stadtvertreter in Ueckermünde im Kreis Vorpommern-Greifswald haben dem Bau eines neuen Vier-Sterne-Hotels mit 70 Ferienhäusern zugestimmt – aber mit Auflagen. So solle der Investor mit Finanzbeteiligung der Stadt zusätzlich ein Schwimmbad mit sechs Bahnen bauen, hieß es am Montagabend beim Beschluss in der Sitzung der Stadtvertreter. Wie der Bürgermeister von Ueckermünde, Jürgen Kliewe (parteilos), erklärte, müsse der Investor aus Rheinland-Pfalz diese Auflagen nun erst seinerseits prüfen. Geplant ist bisher ein viergeschossiger Hotelbau mit 280 Betten, einem Wellnessbereich, den Ferienhäusern und etlichen gastronomischen Angeboten für rund 50 Millionen Euro. Das „BeachResort“ wäre das erste seiner Art im Süden Vorpommerns und soll auf sechs Hektar nördlich der Stadt am Stettiner Haff entstehen. | 31.08.2021 06:30