Bundeswehrübung: “Blue Lightning” auch in MV

Bundeswehrübung: “Blue Lightning” auch in MV

13. November 2023 Aus Von admin
Stand: 13.11.2023 06:42 Uhr

Am Montag beginnt die Bundeswehrübung “Blue Lightning”. Das ist eine Logistik-Übung, an der rund 1.200 Militärfahrzeuge beteiligt sind. Sie werden in den kommenden Wochen in langen Kolonnen auch auf Autobahnen und Bundesstraßen im Nordosten fahren.

Einheiten der Bundeswehr werden bis Ende des Monats zwischen verschiedenen Übungsplätzen und Kasernen in mehreren Bundesländern unterwegs sein – auch in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Übung will die Bundeswehr den Transport von Soldaten und Ausrüstung in ein fiktives Einsatzland testen. Außerdem werden Versorgungsbasen für Material, Kraftstoff und Munition errichtet. Insgesamt sind bei der Logistik-Übung “Blue Lightning” rund 1.200 Militärfahrzeuge und 2.800 Soldaten beteilgt.

Kasernen in Hagenow, Trollenhagen und Jägerbrück angesteuert

Nach Angaben der Bundeswehr bewegen sich die Kolonnen zunächst aus Kasernen in Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt zu Übungsplätzen in Richtung Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Hierzulande wird zunächst Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) angesteuert. Von dort gehe es laut Bundeswehr weiter nach Trollenhagen und dem Truppenübungsplatz Jägerbrück (Landkreis Vorpommern-Greifswald). Trollenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) werde von 230 Fahrzeugen angesteuert, Jägerbrück von 180 Fahrzeugen. Die Rückfahrten sind für die kommende Woche geplant.

Verkehrsbehinderungen möglich

Wann und wo genau die Lastwagen und Schwerlast-Tieflader in ihren Kolonnen im Nordosten fahren werden, hat die Bundeswehr nicht mitgeteilt. Aber es werde vor allem über Autobahnen und Bundesstraßen gehen, hieß es. Die Bundeswehr hat Verkehrsteilnehmer deshalb auch um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Autofahrer sollen möglichst große Abstände zu den Fahrzeuggruppen halten und nicht zwischen einzelne Fahrzeuge der Kolonne fahren.