April 10 2021

Informationen zur Coronavirus-Impfung vom 10. April 2021

13:04:16
Sechs Standorte impfen am 10. April ohne Anmeldung – am 17. April sollen weitere Angebote ohne Termin folgen. Die EU-Arzneimittelbehörde EMA sieht einen Zusammenhang zwischen Astrazeneca-Impfung und Thrombosen, empfiehlt das Vakzin aber weiterhin.

„Riesenandrang“ bei Ü60Sonderimpfaktion in Greifswald

13.35 Uhr: Bei Sonderaktionen in den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald konnten sich am Samstag über 60-Jährige spontan gegen Corona impfen lassen. Zusätzliche Termine wurden in Neubrandenburg, Demmin und Mirow sowie in Greifswald und Pasewalk angeboten. In Greifswald habe es schon am Morgen einen „Riesenandrang“ gegeben, sagte Anke Radlof von der Pressestelle des Landkreises. Die Ersten Impfwilligen hätten sich schon um 5.30 Uhr eingefunden, zweieinhalb Stunden vor Öffnung des Impfzentrums.

„Viele hatten Klappstühle und Bücher dabei“, sagte sie. Die Stimmung sie „total entspannt“ gewesen – trotz Wartezeiten von bis zu zwei Stunden. Geimpft wurde mit dem Wirkstoff von Astrazeneca. Während man in Vorpommern-Greifswald ganz ohne Anmeldung zum Impfen kommen konnte, verwies die Seenplatte-Verwaltung darauf, dass man sich auch einen Termin über die Hotline reservieren kann.

In Vorpommern-Greifswald waren bis mittags 500 Menschen geimpft. Dass der Impfstoff ausgehe, sei nicht zu befürchten, sagte Radlof. An der Seenplatte waren am Karsamstag bereits mehr als 960 Menschen vorrangig mit dem Astrazeneca-Impfstoff versorgt worden.

Bereits am Freitag war eine Impfaktion ohne vorherige Terminvergabe in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) angelaufen, wo nach Angaben des Landkreises täglich bis zu 300 Menschen geimpft werden können.

 Impfung ohne Termin an folgenden Standorten

13.15 Uhr: Vorpommern-Greifswald will am Samstag, 10. April, ganz ohne Anmeldung impfen. Das Angebot gilt in den Zentren in Greifswald und Pasewalk für Menschen ab 60 Jahren. Dabei soll der Impfstoff von Astrazeneca zum Einsatz kommen. Man hofft auf mehr als 1000 Impfwillige.

Entsprechende Impfmöglichkeiten soll es auch in Neubrandenburg, Demmin und Mirow geben. Während Vorpommern-Greifswald ganz ohne Anmeldung impfen will, verwies die Seenplatte-Verwaltung darauf, dass man sich auch einen Termin über die Hotline reservieren kann.

Auch in Passau ist am Samstag für Menschen über 60 Jahre eine Impfung ohne Termin möglich. Und zwar im Impfzentrum in der X-Point-Halle in Kohlbruck zwischen 13 und 18 Uhr. Voraussetzung ist aber eine Online-Registrierung unter www.impfzentren.bayern.

Impfung ohne Termin:

  • Neubrandenburg, Haus der Kultur und Bildung
  • Demmin, Turnhalle der beruflichen Schule
  • Mirow, Amtsverwaltung
  • Impfzentrum Greifswald
  • Impfzentrum Pasewalk
  • Passau, X-Point-Halle in Kohlbruck

An der Seenplatte waren am Karsamstag schon mehr als 960 Menschen vorrangig mit dem Astrazeneca-Impfstoff versorgt worden. Bereits am Freitag war eine Impfaktion ohne vorherige Terminvergabe in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) angelaufen, wo nach Angaben des Landkreises täglich bis zu 300 Menschen geimpft werden können. Bei einer ähnlichen Aktion am Ostermontag in Wismar hatten sich trotz Schneetreiben lange Warteschlangen gebildet. Laut Landkreis waren mehr als 900 Menschen geimpft worden.

Terminfreie Angebote hat es auch bereits in anderen Impfzentren gegeben. In Gütersloh war im März mehr Impfstoff von Biontech/Pfizer geliefert worden als geplant. Kurzfristig konnten sich Über-80-Jährige auch ohne Anmeldung impfen lassen, wie die „Neue Westfälische“ berichtete.

Ein weitere „Impfung ohne Termin“-Aktion ist für den 17. April in den beiden Impfzentren in Wismar und Grevesmühlen geplant, wo zusammen noch einmal rund 1000 Impfungen veranschlagt seien.



Copyright 2020

VeröffentlichtApril 10, 2021 von admin in Kategorie "Impfstoff & Impfungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.