Oktober 17 2021

Mehrere Tage „gelb“: Schärfere Corona-Regeln in Rostock

In Rostock gelten von heute (17. Oktober) an schärfere Corona-Maßnahmen – wie schon in weiten Teilen Mecklenburg-Vorpommerns. Die landeseigene Warnampel steht auch in der Hansestadt seit mehreren Tagen auf Stufe gelb.

Das bedeutet in erster Linie eine Testpflicht für ungeimpfte Erwachsene. Wollen diese an Veranstaltungen teilnehmen, die unter die 3G-Regelung fallen oder Restaurants, Kinos, Museen oder einen Friseur besuchen, muss ab sofort ein aktueller negativer Corona-Test vorliegen. Das betrifft fast alle Aktivitäten in geschlossenen Räumen.

So funktioniert die Corona-Ampel in MV

Welche Corona-Regeln gelten in meiner Region? Neben der Zahl der Krankenhausauslastung hängt das auch von der 7-Tage-Inzidenz und der Impfquote ab.

Nur noch Schwerin und Mecklenburgische Seenplatte „grün“

Von der Testpflicht ausgenommen sind Schüler, die regelmäßig in der Schule getestet werden, und Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres. In Schulen und Horten müssen Schüler und Beschäftigte außerdem dauerhaft eine Maske tragen. Diese Maßnahmen werden erst aufgehoben, wenn Rostock fünf Tage in Folge die Warnstufe „grün“ hat. Die haben aktuell nur Schwerin und die Mecklenburgische Seenplatte.



Copyright 2020

VeröffentlichtOktober 17, 2021 von admin in Kategorie "Covid-19 Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.