Kurzmeldungen aus MV

Kurzmeldungen aus MV

Mai 4, 2022 0 Von ...Linda Gerke

Ein Traktorfahrer hat mit einer Fuhre Mist eine 20-Kilovolt-Mittelspannungsleitung in Wittendörp (Ludwigslust-Parchim) zerstört und für einen Stromausfall gesorgt. Laut Polizei wollte der 30-Jährige die Ladung am Dienstag auf dem Acker abkippen, stand aber mit dem Hänger zu nah unter Überland-Leitungen, von denen eine riss. Da der Fahrer geistesgegenwärtig im Traktor blieb und nichts Metallisches berührt habe, wurde der Strom über das Trecker-Gehäuse in den Boden abgeleitet. Er blieb deshalb unverletzt, wie der Polizeisprecher sagte. Der Mann habe den Traktor erst verlassen, als ein Techniker die gesamte Mittelspannungsleitung abgeschaltet hatte. Es enstandt ein Schaden von mehreren Tausend Euro. | 04.05.2022 14:46 Uhr


Die Einwohner der Gemeinde Wulkenzin bei Neubrandenburg (Mecklenburgische Seenplatte) sollen im Sommer über die Abberufung ihres Bürgermeisters Sven Blank entscheiden. Das haben die Gemeindevertreter am Dienstag beschlossen. Blank wird unter anderem eine zu große Nähe zur Reichsbürgerszene vorgeworfen. Er selbst streitet die Vorwürfe ab. Bei dem Bürgerentscheid, der voraussichtlich im August abgehaten werden soll, müssten dann mindestens ein Drittel der Wahlberechtigten teilnehmen und zwei Drittel von ihnen auch für die Abberufung stimmen. | 04.05.2022 12:38 Uhr


Bei einem riskanten Überholmanöver ist ein Autofahrer am Mittwoch auf der Landesstraße 21 bei Altheide (Vorpommern-Rügen) schwer verletzt worden. Laut Polizei scherte der 35-jährige Fahrer nach dem Überholen am Dienstag zu früh mit dem Wagen ein und kollidierte mit dem anderen Auto. Der Wagen schleuderte in einen Graben und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer kam in ein Krankenhaus nach Rostock, die Insassen des anderen Autos blieben unverletzt. Die zu dieser Zeit viel befahrene Straße nahe Ribnitz-Damgarten blieb vorübergehend zur Bergung gesperrt. | 04.05.2022 10:48


Eine 79 Jahre alte Fahrradfahrerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem Transporter in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) am Dienstag schwer verletzt worden. Der Fahrer des Transporters hatte die Frau auf dem Rad offenbar übersehen, wie die Polizei mitteilte. Die 79-Jährige wurde am Nachmittag mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Neubrandenburg gebracht. Der Fahrer des Transporters blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. | 04.05.2022 07:06


Bei den Unternehmen in der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es aktuell mehr als 3.300 freie Stellen. Gleichzeitig gibt es viele Geflüchtete aus der Ukraine, die Arbeit suchen. Auf einer Jobmesse in Waren sollen am Mittwoch beide Seiten zusammengebracht werden. Insgesamt 28 Firmen aus verschiedenen Bereichen stellen sich im Bürgersaal vor – darunter zum Beispiel die Warener Gießerei. Ob es in Zukunft eine weitere Jobmesse dieser Art geben wird, hänge davon ab, wie das Angebot heute angenommen wird, so Arbeitsagenturchef in Neubrandenburg Thomas Besse. | 04.05.2022 05:57