Kurzmeldungen aus MV ++ Neubrandenburg: Vier Verletzte nach Küchenbrand ++

Kurzmeldungen aus MV ++ Neubrandenburg: Vier Verletzte nach Küchenbrand ++

11. Februar 2024 Aus Von admin

Nach einem Küchenbrand sind in Neubrandenburg vier Menschen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Das Feuer sei offenbar durch einen technischen Defekt an einem Herd ausgebrochen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Demnach konnte der Brand schnell gelöscht werden, die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus aber ist durch den Rauch aber stark beschädigt und vorerst unbewohnbar. Die beiden 70 beziehungsweise 72 Jahre alten Mieter der Wohnung und zwei 41 beziehungsweise 43 Jahre alte Nachbarn wurden im Klinikum Neubrandenburg medizinisch betreut.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.02.2024 | 14:00 Uhr

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung in Elmenhorst (Landkreis Rostock) sind drei Menschen leicht verletzt worden. Ein 18-jähriger Deutscher hat nach derzeitigem Kenntnisstand in der Nacht zu Sonntag nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung bei einer Geburtstagsfeier drei Männer mit einem Butterfly-Messer verletzt. Die Männer wurden dabei an der Brust und am Arm verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der 18-Jährige floh vom Tatort, wurde jedoch noch in der Nacht gestellt. Das Messer wurde bei ihm gefunden. Der junge Mann war alkoholisiert. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und des Besitzes eines verbotenen Gegenstands ermittelt.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.02.2024 | 07:40 Uhr

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) warnt vor einer Sturmflut an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns. Im Laufe des Sonntags werden Wasserstände in der Lübecker Bucht von bis zu 110 cm über dem mittleren Wasserstand erwartet. Die Messwerte von 9:00 Uhr liegen wenige Zentimeter über der Prognose. Ab einem Wasserstand von 125 cm über Normal würden von der Hansestadt Wismar Sandsäcke bereitgestellt. Die Stadtverwaltung rät aber dazu, Autos aus dem hochwassergefährdeten Gebiet am Hafen zu entfernen. An der Küste Mecklenburg-Vorpommerns werden bis zu 90 cm über dem mittleren Wasserstand erwartet.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.02.2024 | 09:00 Uhr

In der Basketball-Bundesliga mussten die Rostock Seawolves eine herbe Niederlage hinnehmen. Bei den Hamburg Towers unterlagen sie mit 89:105. Das Hinspiel vor vier Wochen hatten die Hamburger bereits mit 111:94 für sich entschieden. An diesen Auftritt knüpften die Towers auch ohne den angeschlagenen Aljami Durham von Beginn an und lagen bereits nach kurzer Zeit mit 8:0 vorn. Die Gastgeber blieben auch in der Folge das dominierende Team unter beiden Körben und bauten die Führung im zweiten Viertel zwischenzeitlich auf 16 Punkte aus. Für die Rostocker war es die siebte Niederlage in Folge.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.02.2024 | 07:00 Uhr

Die Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin haben ihr Auftaktspiel in der Zwischenrunde gegen den Dresdner SC gewonnen. Das Team von Cheftrainer Felix Koslowski lag am Samstagabend bereits 0:2 zurück und stand kurz vor der Niederlage, setzte sich aber noch mit 3:2 durch und verbuchte damit zwei Punkte im Kampf um die Playoff-Plätze. Die Zuschauer sahen eine über weite Strecken dramatische Partie. Nachdem Schwerin den ersten Durchgang deutlich verloren hatte und auch den zweiten Satz abgeben musste, entwickelte sich das Duell zu einer Nervenschlacht. So führte der SSC im dritten Satz bereits mit 24:21, musste dann aber zwei Matchbälle abwehren. Im vierten Abschnitt wiederum lag Dresden phasenweise mit drei Punkten vorn, doch das Koslowski-Team setzte sich in der umkämpften Schlussphase erneut durch und erzwang den Tiebreak. In diesem waren die Mecklenburgerinnen dann deutlich überlegen.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.02.2024 | 07:00 Uhr

Ein in Brand geratenes Schuhregal im Flur eines Mehrfamilienhauses in Rostock-Toitenwinkel hat einen Schaden von schätzungsweise 40.000 Euro angerichtet. Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache in der Nacht zum Sonntag ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Nachdem der Brand gelöscht war, waren einige Wohnungen in dem Haus nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.02.2024 | 06:30 Uhr