Gasspeicher in Deutschland: So hoch ist der Füllstand

Gasspeicher in Deutschland: So hoch ist der Füllstand

Juli 25, 2022 0 Von ...Susanne Kimmpert
Stand: 25.07.2022 07:54 Uhr

Wegen des Ukraine-Kriegs kommt weniger Gas in Deutschland an. Aktuelle Daten zeigen, wie viel Gas durch wichtige Pipelines fließt. Was bedeutet das für den Füllstand in deutschen Gasspeichern?

Deutschlands Gasspeicher sollen bis zum Winter ausreichend gefüllt sein – obwohl der Gasfluss aus Russland stockt. Dafür soll das Gasspeichergesetz sorgen. Es sieht vor, dass die Gasspeicher zu bestimmten Stichtagen im Jahr bestimmte Mindestfüllstände vorweisen: 80 Prozent am 1. Oktober, 90 Prozent am 1. November und, ab dem kommenden Jahr, 40 Prozent am 1. Februar.

Füllstand der Gasspeicher: Zu rund zwei Drittel gefüllt

Aktuelle Daten zeigen, dass der Füllstand der Gasspeicher derzeit dem üblichen Anstieg im Jahresverlauf folgt. Mit 66 Prozent liegt er rund 4 Prozentpunkte unter dem Mittel der vergangenen fünf Jahre. Vergleicht man nur mit dem Jahr 2021, so ist der Füllstand aktuell höher als damals um diese Zeit. (Stand: 24.07.2022)

Wartung von Nord Stream 1: Gas fließt wieder

Allerdings mahnt die Bundesnetzagentur, dass ein Speicherstand von 90 Prozent bis November kaum mehr ohne zusätzliche Maßnahmen zu erreichen sei. Ein Grund dafür ist, dass bisher unklar war, wie es mit dem Gasfluss von Russland nach Deutschland nach der alljährlichen Wartung der Nord Stream 1 Pipeline im Juli weitergeht. Seit dem 21. Juli fließt wieder Gas durch die Pipeline, wie aus den Daten des Verbands der europäischen Pipelinenetzbetreiber ersichtlich ist.