Kurzmeldungen aus MV ++ Schwerin: Festnahme eines Tatverdächtigen nach Vergewaltigung ++

Kurzmeldungen aus MV ++ Schwerin: Festnahme eines Tatverdächtigen nach Vergewaltigung ++

19. September 2023 0 Von MVP-WEB Team

Das Amtsgericht Schwerin hat Haftbefehl gegen einen 19-jährigen türkischstämmigen Mann erlassen. Er soll am frühen Sonntagmorgen eine 17-jährige Deutsche gegen ihren Willen in einem Auto zum Geschlechtsverkehr gezwungen und sie dabei auch bedroht haben. Die beiden hatten sich zuvor in einer Schweriner Diskothek kennengelernt. Die Polizei hatten Spuren gesichert und Zeugen befragt. Der Mann war daraufhin am Montag festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt worden.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 19.09.2023 | 19:30 Uhr

Nach Ansicht von Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) sollten 14- bis 16-Jährige in Bars oder Restaurants keinen Alkohol mehr trinken dürfen. Laut Jugendschutzgesetz dürfen Jugendliche ab 14 Jahren in Deutschland im Beisein einer sorgeberechtigten Person Bier, Wein oder Schaumwein trinken. „Dieses sogenannte begleitete Trinken gehört aus meiner Sicht abgeschafft“, sagte Drese bei der Vorstellung des Jahresberichtes 2022 der ambulanten Suchthilfe in MV. Jugendliche würden in Deutschland sehr früh an Alkohol herangeführt, der Erstkontakt finde im Schnitt im Alter von 14 Jahren und oft im Familienkreis statt, so die Ministerin. Für Kinder und Jugendliche sei Alkoholkonsum ein besonders hohes Gesundheitsrisiko, so der Minister.

Landesgesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) hat bei der Vorstellung des aktuellen Suchthilfebericht angekündigt, zusammen mit der Caritas in Rostock ab Ende des Jahres sogenanntes Drug-Checking anzubieten. Konsumenten können ihre Drogen dabei auf die Inhaltsstoffe testen lassen – etwa auf Festivals. Der Amphetamin-Konsum beispielsweise ist in Mecklenburg-Vorpommern deutlich gestiegen. Das größte Suchtproblem im Land bleibt aber der Alkohol. Hier liege MV in allen Bereichen über dem Bundesdurchschnitt – vom Konsum bis hin zu den Todesfällen. Drese will sich deshalb auch für eine Gesetzes-Änderung einsetzen, damit Kinder nicht schon mit 14 Wein und Bier trinken dürfen, wenn ein Elternteil dabei ist.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 19.09.2023 | 14:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern hat es den ersten Todesfall dieser Badesaison nach einer Vibrionen-Infektion gegeben. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte, hatte sich ein 74-jährigen Urlauber nach dem Bad in der Ostsee mit dem Erreger infiziert. Der Verstorbene hatte offene Wunden und war chronisch krank. Das Landesamt verwies darauf, dass ein Infektionsrisiko vor allem für Menschen mit Vorerkrankungen oder Immunschwäche bestehe – so auch bei einer 86-Jährigen, die im August erkrankte. In den Vorjahren gab es deutlich mehr Vibrionen-Infektionen in MV: 2022 zehn und 2021 sechs Fälle.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 19.09.2023 | 14:00 Uhr

Bei einem Schwelbrand in Schwerin am Montagabend ist ein Mann leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte wurden Nachbarn gegen 19 Uhr auf das Feuer aufmerksam und brachten den Mann ins Freie. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Brand an einer Versorgungsleitung der Wohnung ausgebrochen sein. Der Schaden liegt bei etwa 5.000 Euro. Der 29-jährige Mieter wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache laufen.

NDR 1 Radio MV | Regionalnachrichten aus Schwerin | 19.09.2023 | 16:30 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Landesrechnungshof hat nach Angaben der Grünen eine Vielzahl fehlerhafter Besetzungen herausgehobener Stellen in der Landesverwaltung kritisiert. Der Grünen-Abgeordneten Constanze Oehlrich zufolge war laut Untersuchung keines der 55 überprüften Verfahren zur Besetzung von Spitzenposten bei der Landesregierung fehlerfrei. Bei 49 Verfahren erfolgte keine Auswahl nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, in 26 Fällen wurde gegen das Gleichstellungsgesetz MV verstoßen, so Oehlrich. Der Bericht sei dem Finanzausschuss des Landtags am Montag zugegangen.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 19.09.2023 | 06:00 Uhr

In der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt ist am frühen Dienstagmorgen Feuer im Keller eines Mehrfamlienhauses ausgebrochen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten die Mieter laut Feuerwehr das Haus nicht selbst verlassen. Das Gebäude mit 24 Bewohnern wurde vollständig evakuiert, neun Menschen per Drehleiter ins Freie gebracht. Zunächst war von zwei Leichtverletzten die Rede. Auslöser des Feuers könnte ersten Einschätzungen zufolge der defekte Akku eines E-Bikes gewesen sein.

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 19.09.2023 | 07:00 Uhr