April 7 2021

14.158 Corona-Neuinfektionen, immer mehr Covid-Patienten auf der Intensivstation

20.07 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 14.158 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 318 neue Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen der Gesundheitsämter von Mittwochabend hervor. Vor genau einer Woche hatten sie binnen eines Tages 20.347 Neuinfektionen und 228 neue Todesfälle verzeichnet.

Lesen Sie weiter

April 7 2021

Briten nehmen AstraZeneca nur für über 30-Jährige

Stand: 07.04.2021 17:10 Uhr

Die britische Impfkommission empfiehlt, nur noch über 30-Jährige mit dem AstraZeneca-Vakzin zu impfen. In Rheinland-Pfalz wurden 10.000 zugesagte BioNTech-Impfdosen nicht geliefert. Die Entwicklungen im Live Blog.

  • Reuters-Insider: Deutschland plant bilateralen Vertrag zu Sputnik V
  • Corona-Soforthilfen dürfen nicht gepfändet werden
  • Großbritannien: AstraZeneca nur noch für über 30-Jährige
  • 4,6 Millionen in Deutschland vollständig geimpft
  • Corona sorgt für höchstes Defizit seit 30 Jahren
  • Justizministerin für mehr Freiheiten für Geimpfte
  • Mehr als 4000 Corona-Tote an einem Tag in Brasilien
  • RKI meldet 9677 Neuinfektionen

Lesen Sie weiter

April 7 2021

Pfizer, Moderna, Astrazeneca: Großer Liefer-Überblick zeigt: Spahns Impfversprechen könnte noch in Erfüllung gehen

16:02:10

Die Impf-Kampagne hat vor gut einem Monat begonnen, Corona-Vakzine sind in Deutschland weiterhin Mangelware. Das könnte sich bald ändern: Eine Analyse der Lieferpläne des Bundesgesundheitsministeriums zeigt, dass bis Ende Juni gut 52 Millionen Deutsche geimpft sein könnten – vorausgesetzt, es kommt nicht wieder etwas dazwischen.

Lesen Sie weiter

April 7 2021

Experten: Hohe Dunkelziffer bei Kindswohlgefährdung wegen Lockdowns

Stand: 07.04.2021 11:10 Uhr

Die Zahl der Kindswohlgefährdungen in Mecklenburg-Vorpommern ist laut Behörden im Vergleich zu den Vorjahren in etwa konstant geblieben. Doch Experten gehen von einer hohen Dunkelziffer während der Corona-Pandemie aus. Denn wegen des Lockdowns gebe es weniger Kontrollmöglichkeiten durch Jugendämter sowie Kitas, Schulen und Vereine.

Lesen Sie weiter