Februar 6 2021

2600 weniger Neuinfektionen als in der Vorwoche – unter 200.000 aktive Fälle

20.23 Uhr: Die deutschen Gesundheitsämter haben am Samstag 9633 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet, knapp 2000 weniger als am Freitag. Heute vor einer Woche lag die Zahl der Neuinfektionen bei rund 12.300 und damit um 2600 höher als am heutigen Samstag. 492 weitere Menschen starben an oder mit einer Covid-19-Erkrankung.

Lesen Sie weiter

Februar 6 2021

Corona-News: RKI meldet 10.485 neue Fälle – Unzufriedenheit mit Maßnahmen wächst

Top Corona-News am 6. Februar 2021

  • Rumänien will Corona-Impfstoff produzieren (18.31 Uhr)
  • Länder erhalten erste Lieferungen des Astrazeneca-Impfstoffs (16.04 Uhr)
  • Pathologe: Großteil der Corona-Toten an statt mit Covid gestorben (7.15 Uhr)
  • RKI-Zahlen am Samstag: 10 485 Corona-Neuinfektionen und 689 neue Todesfälle gemeldet (5.58 Uhr)
  • Unzufriedenheit wächst: Nur noch jeder Zweite ist mit Corona-Management der Regierung einverstanden (4.47 Uhr)

Lesen Sie weiter

Februar 6 2021

10 485 Corona-Neuinfektionen und 689 neue Todesfälle gemeldet

06:00:22
In Deutschland bleiben Corona-Neuinfektionen weiter auf hohem Niveau. Die Auflistung zeigt die Städte und Regionen, in denen die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen über 50 gelegen haben. (Die aktuelle Liste der Städte und Kreise folgt unten nach dem Artikel, Stand 6.2.2021, morgens, ohne Gewähr)

Lesen Sie weiter

Februar 6 2021

Todesursache unklar – Kölner Rechtsmediziner untersuchen drei ungeklärte Todesfälle nach Corona-Impfung

15:52:42
Die Verstorbenen litten bereits vor der Injektion mit dem Vakzin unter Vorerkrankungen, noch ist unklar, ob ein Zusammenhang mit der Verabreichung des Serums und dem Ableben der Patienten bestand. Ein Rechtsmediziner fordert jetzt die systematische Obduktion von COViD-19-Todesfällen.

Lesen Sie weiter

Februar 6 2021

Informationen zur Coronavirus-Impfung vom 6. Februar 2021

Biontech-Vorstand: Mehr Geld würde bei Ausbau der Impfstoffherstellung helfen

14.26 Uhr: Dem Mainzer Hersteller Biontech würde nach eigenen Angaben mehr staatliches Geld nützen, um die Produktionskapazitäten für den Corona-Impfstoff auszubauen. „Im vergangenen Jahr hätte uns mehr Geld nicht geholfen, weil wir den Produktionsprozess im großen Maßstab erst sicher aufstellen mussten“, sagte Finanzvorstand Sierk Poetting dem „Spiegel“.

Lesen Sie weiter

Februar 6 2021

Sie berät Angela Merkel – Virologin Brinkmann skizziert Horror-Szenario: „Virus hat Raketenantrieb bekommen“

15:25:33
Wenige Tage vor dem nächsten Corona-Gipfel wächst in der Bundesregierung die Sorge vor einer Ausbreitung der ansteckenderen Virusmutationen. Ein Weg aus dem Lockdown könne deshalb nur mit viel Augenmaß geplant werden, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Freitag.

Lesen Sie weiter